solaris

Solaris*

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein

Diese Kreuzung zwischen Merzling und Gm 6493 ist sehr frühreif und zeigt einen kräftigen, etwas liegenden Wuchs. Solaris hebt sich vor allem durch die gute Resistenz gegenüber den beiden Mehltaukrankheiten ab. Die Botrytisanfälligkeit ist etwas höher. Die Trauben sind mittelgross, auch die Beeren haben mittlere Grösse.

*) Die so gekennzeichneten Sorten gehören zu den vielversprechendsten Neuzüchtungen: allerdings liegen von ihnen erst wenige Praxisresultate vor. Die Namen sind zum Teil noch provisorisch. (Quellen: P. Basler, Forschungsanstalt Changins-Pully, Weinbauinstitut Freiburg, RMW).

 

  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Tief bis Mittel

Die Weine sind eher neutral, aber kräftig und gehaltvoll. Ähnlich wie der Seyval blanc.

Ähnliche Reben

Bronner*

Auch der Bronner (Merzling3Gm 6494) verlangt gute, nicht zu trockene Blauburgunderlagen. Er ist frohwüchsig, und vor allem die Resistenz gegenüber dem Falschen Mehltau ist ausgesprochen gut. Die Pockenmilbe scheint besonderen Gefallen an der Sorte zu finden.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Amigne

Praktisch nur in den Reblagen von Vétroz kommt diese Rarität vor. Man erkennt sie an ihren grossen, behaarten Blättern und langstieligen Trauben. Die Wuchskraft passt sich gut an die Unterlage an. Die späte Holz- und Traubenreife begrenzt den Anbau auf gute Lagen.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Ja
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel
  • Reifezeit
    Ende Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch

Weisser Äugstler

Trauben gross, mit gelben, runden Beeren. Trotz der Frühreife angenehmer Fruchtgeschmack. Zapfenschnitt empfohlen.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Ende August
  • Lageansprüche
    Mittel

Marsanne blanche (Ermitage)

Man vermutet, dass sie Mitte des letzten Jahrhunderts ins Wallis eingeführt wurde, und zwar aus Hermitage in den nördlichen Côtes-du-Rhône. Ihr auch in der Schweiz gebräuchliches Synonym Ermitage deutet heute noch darauf hin.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Ja
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Anfang November
  • Lageansprüche
    Hoch