Merlot

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein

Im Bordeaux stellt der Merlot die meistangebaute Sorte dar, in der Schweiz belegt sie den ersten Platz in den Rebbergen südlich der Alpen, wo sie gute klimatische Bedingungen vorfindet. Die Sorte zeichnet sich durch ein starkes Wachstum aus und hat ihren idealen Standort in Gebieten mit genügend Niederschlägen im Sommer. Trockenheit während der Vegetationsperiode bekommt dem Merlot schlecht. Durch seinen relativ frühen Austrieb ist er mancherorts frostgefährdet, während seine frühe Blüte ihn ausserordentlich anfällig für Verrieselung macht. Dagegen helfen jedoch schwachwüchsige Veredlungsunterlagen. Das lockere Traubengerüst des Merlot bewirkt, dass er erst gegen Ende der Reife fäulnisanfällig wird. Nicht empfindlich ist er gegenüber Echtem Mehltau, hingegen gegenüber Falschem Mehltau. Hauptklon der Schweiz ist der zertifizierte Klon 36/16 (RAC19), welcher auch von der Landwirt-schaftlichen Schule in Mezzana empfohlen wird. Unser eigener zertifizierter Klon RMW97-34 ist ein Abkömmling einer Bordeaux-Selektion für höchste Qualitäts-ansprüche. Der Klon 181 aus Frankreich gilt neben weiteren ebenfalls als hervorragender Qualitätsklon.

  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Ende Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel bis Hoch

Sortenreine Merlot-Weine sind dunkelrot, vollmundig im Geschmack, aber bei weitem nicht so tanninreich wie der Cabernet Sauvignon.

Ähnliche Reben

Regent

Der Regent ist eine Neuzüchtung der Bundesforschungsanstalt Geilweilerhof (D), hervorgegangen aus der Kreuzung Diana x Chambourcin. Er ist frohwüchsig und reift gleichzeitig mit dem Riesling-Sylvaner. Die lockeren Trauben werden gerne von Wespen heimgesucht.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Mittel

Chancellor*

Der Chancellor (Seibel 7053) gehört mit seiner späten Reife in gute Blauburgunderlagen. Sein kräftiger Wuchs, die grossen Trauben und die gute Fruchtbarkeit machen eine Ausdünnung unbedingt notwendig. Der Chancellor weist eine gute Mehltautoleranz auf.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Ende Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch

Humagne rouge

Humagne rouge ist ebenfalls eine sehr spätreifende Walliser Rarität, die aber mit der Humagne blanc keine verwandtschaftliche Beziehung hat. Äusserlich finden sich allerdings Gemeinsamkeiten. So weisen zum Beispiel beide Sorten meist nur eine Traube pro Trieb auf.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Ja
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang November
  • Lageansprüche
    Hoch

Cabernet Cortis* (Freiburger Neuzüchtung)

FR 437-82 r Mehrfachkreuzung mit Cabernet Sauvignon

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel