Excelsior

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein

Trauben ähnlich wie diejenigen des Chasselas, aber kleinere Kerne. Beeren süss, mittelgross. Eignet sich für sonnige Lagen im Freiland.

  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Immer mehr Haus- und Gartenbesitzer entschliessen sich, an Hauswänden, Lauben oder im Freiland eigene Reben zu pflegen. Mit berechtigtem Stolz und Freude sehen sie im Herbst goldgelbe, rötliche oder tiefblaue Früchte heranreifen. Auf dem Weg zur Erreichung dieses Zieles möchte Ihnen diese Schrift ein hilfreicher Ratgeber sein.

Ähnliche Reben

Viognier

Diese Spezialität stammt ursprünglich aus den oberen Côtes-du-Rhône. Sie findet aber weltweit immer grössere Beachtung. Der Grund für ihren bis anhin seltenen Anbau liegt in der geringen Ertragsfähigkeit.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Schwach bis Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch

Perle von Zala (Zalagyöngye)

Aus Ungarn, eine Einkreuzung mit Perle von Csaba, fruchtbar bei Bogenschnitt. Grosse, lockere Trauben mit erfrischendem, knackigem Fleisch.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Mittel

Completer

Synonyme für den Completer sind Lindauer, Malanstraube und edelweisser Räuschling. Die Trauben sind gross und pyramidenförmig. Die dickhäutigen Beeren werden gelb mit braunen Flecken. Der Completer zeigt mittelstarken Wuchs. Die spätreife Sorte gehört in beste Lagen.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Ende Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch

Marsanne blanche (Ermitage)

Man vermutet, dass sie Mitte des letzten Jahrhunderts ins Wallis eingeführt wurde, und zwar aus Hermitage in den nördlichen Côtes-du-Rhône. Ihr auch in der Schweiz gebräuchliches Synonym Ermitage deutet heute noch darauf hin.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Ja
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Anfang November
  • Lageansprüche
    Hoch