bronner

Bronner*

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein

Auch der Bronner (Merzling3Gm 6494) verlangt gute, nicht zu trockene Blauburgunderlagen. Er ist frohwüchsig, und vor allem die Resistenz gegenüber dem Falschen Mehltau ist ausgesprochen gut. Die Pockenmilbe scheint besonderen Gefallen an der Sorte zu finden. Das Laub des Bronner erinnert an den Sauvignon blanc, die Trauben sind länglich und kompakt.

*) Die so gekennzeichneten Sorten gehören zu den vielversprechendsten Neuzüchtungen: allerdings liegen von ihnen erst wenige Praxisresultate vor. Die Namen sind zum Teil noch provisorisch. (Quellen: P. Basler, Forschungsanstalt Changins-Pully, Weinbauinstitut Freiburg, RMW).

  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Der Bronner ist ein fruchtiger, kräftiger Wein.

Ähnliche Reben

Excelsior

Trauben ähnlich wie diejenigen des Chasselas, aber kleinere Kerne. Beeren süss, mittelgross. Eignet sich für sonnige Lagen im Freiland.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Königliche Magdalener

Eine der besten frühen Tafeltrauben für das Spalier. Trauben gross, verästelt, dichtbeerig, mit mittelgrossen bis grossen Beeren, die einen kräftigen Geschmack aufweisen.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Mittel

Weisser Äugstler

Trauben gross, mit gelben, runden Beeren. Trotz der Frühreife angenehmer Fruchtgeschmack. Zapfenschnitt empfohlen.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Ende August
  • Lageansprüche
    Mittel

Viognier

Diese Spezialität stammt ursprünglich aus den oberen Côtes-du-Rhône. Sie findet aber weltweit immer grössere Beachtung. Der Grund für ihren bis anhin seltenen Anbau liegt in der geringen Ertragsfähigkeit.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Schwach bis Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch