Dunkelfelder

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Ja
  • Spezialitäten
    Nein

Die besonderen Vorteile des Dunkelfelders liegen im hohen Reifegrad der Weine und der sehr guten Deckkraft bei geringen Säuregehalten. Im Versuch mit Blauburgunder hat er sich als Färbertraube gut bewährt. Vorteilhaft ist ein Mitgären direkt in der Blauburgundermaische (ca. 1%). Eine geschmackliche Beeinflussung des Blauburgunders ist insofern nicht zu befürchten, als der Dunkelfelder für eine Färbertraube einen erstaunlich runden Wein ergibt, der sogar bei sortenreiner Kelterung noch angenehm zum Konsumieren ist. Die Reife ist im Vergleich zum Blauburgunder etwa zehn Tage früher, dank der ausgezeichneten Fäulnisresistenz können die Trauben aber auch noch sehr spät gelesen werden. Die Rotfärbung der Blätter lässt die Sorte im Rebberg schon von weitem erkennen.

  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Schwach
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Tief bis Mittel

Deckrotwein

Ähnliche Reben

Dakapo

Diese Kreuzung von Deckrot mit Portugieser ist eine der jüngeren, aussichtsreichen Geisenheimer Deckrotweinsorten. Sie liebt mittlere bis gute Lagen und zeichnet sich durch mittelstarken, aufrechten Wuchs und ihre Blüte- und Winterfrostfestigkeit aus.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Ja
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Magliasina

Foxgeschmack. Geeignet für Pergola. Grosse, lockere Trauben mit apartem Gout der Tessiner Trauben. Von Liebhabern gesucht. Sehr widerstandsfähig.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Mitte September
  • Lageansprüche
    Mittel

Pinot noir (Blauburgunder)

Der Pinot noir oder Blauburgunder ist die wichtigste Rotweinsorte der Schweiz. Die Heimat dieser edlen Rebsorte ist das Burgund. Der Name Pinot, abgeleitet vom Französischen «pin» = Fichte bzw. Fichtenzapfen, weist auf seine klassische Traubenform hin.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel bis Hoch

Gamay

Die Gamay-Rebe hat es stets eilig, sie treibt früh aus, blüht und reift relativ früh. Sie ist deshalb auch anfällig auf Frühjahrsfrost, dafür weniger auf Winterfrost. Ihre Erträge sind regelmässig, aber oft sehr grosszügig.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Blau
  • Wuchs
    Schwach bis Mittel
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel