Pinot blanc (Weissburgunder)

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein

Gleich wie der Pinot gris ist er vom Habitus her ein typischer Pinot mit kompakten Trauben, dem Namen entsprechend aber weiss. Der Pinot blanc hat mittlere bis hohe Lageansprüche, aber keine erhöhte Mehltauanfälligkeit. Die kompakte Traubenform macht ihn allerdings etwas fäulnisanfällig, was bei der Wahl des Standortes berücksichtigt werden muss. In einer belüfteten Hang- und Hügellage gedeiht er am besten. Für eine genügende Reife sollten die Zuckerwerte deutlich über 80 Grad Öchsle liegen. Die Winterfrostanfälligkeit ist bei der meist guten Holzreife nicht bedeutend, und auch Frühjahrsfröste vermögen dem eher spät austreibenden Pinot blanc in der Regel nichts anzuhaben.

Als Ergebnis von umfangreichen züchterischen Bemühungen existiert in Deutschland eine Reihe wertvoller Klone. Dazu gehören die Klone D 209, D 212, FR 70 und FR 71. Der Freiburger Klon FR 70 hebt sich durch leicht höhere Mostgewichte ab, während der Ertrag der Klone FR 71 und D 212 geringfügig höher liegt. Die Botrytisanfälligkeit von Klon D 209 liegt deutlich unter dem Sortendurchschnitt.

  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel bis Hoch

Die Weine sind eher neutral, mit leichter Fruchtnote, meist weich, harmonisch und elegant.

Ähnliche Reben

Gewürztraminer

Eine ausgezeichnete Sorte für die Produktion hochreifer Bukettweine. Aufgrund von Blatt- oder Triebmerkmalen sind der Gewürztraminer und der Rote Traminer nicht unterscheidbar, wohl aber im Geschmack. Ersterer bringt bei weniger Ertrag deutlich mehr Aroma.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Hoch

Helios* (Freiburger Neuzüchtung)

FR 242-73 Mehrfachkreuzung mit Merzling

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Ja
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Mittel bis Stark
  • Reifezeit
    Anfang Oktober
  • Lageansprüche
    Mittel

Weisser Äugstler

Trauben gross, mit gelben, runden Beeren. Trotz der Frühreife angenehmer Fruchtgeschmack. Zapfenschnitt empfohlen.

  • Hausgarten
    Ja
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Nein
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Ende August
  • Lageansprüche
    Mittel

Marsanne blanche (Ermitage)

Man vermutet, dass sie Mitte des letzten Jahrhunderts ins Wallis eingeführt wurde, und zwar aus Hermitage in den nördlichen Côtes-du-Rhône. Ihr auch in der Schweiz gebräuchliches Synonym Ermitage deutet heute noch darauf hin.

  • Hausgarten
    Nein
  • Pilzresistente
    Nein
  • Färbertrauben
    Nein
  • Spezialitäten
    Ja
  • Farbe
    Weiss
  • Wuchs
    Stark
  • Reifezeit
    Anfang November
  • Lageansprüche
    Hoch